Dr. Klinghardt

Curriculum Vitae Dietrich Konrad Klinghardt

14.10 1950 geboren in West Berlin. Der Vater arbeit als Richter, die Mutter studiert zunächst Medizin, kann aber aus Kriegsgründen das Studium nicht abschließen und wird später Lehrerin. Der zwei Jahre ältere Bruder Joachim wird Facharzt für Neurologie und Psychiatrie.
Nach dem Bau der Berliner Mauer zieht die Familie nach Süddeutschland um. Der Vater wird Richter in Baden-Baden, später in Offenburg, die Mutter arbeitet als Lehrerin in Rastatt, wo die Familie wohnt.

1969 Abitur mit Auszeichnungen in Sport, Kunst und Physik

1969-1975 Medizinstudium Albert-Ludwig-Universität Freiburg mit erfolgreichem Abschluss

1975 -1978 gleichzeitiges Psychologiestudium mit erfolgreichem Vordiplom, wissenschaftliche Laborarbeit mit abschließender Doktorarbeit und Ableisten des Internatjahres

27.12. 1978 Approbation als Arzt

19.11.1979 Doktorarbeit “Diagnostik, Verlauf und Therapie bei Fingerarterienverschlüssen unterschiedlicher Genese unter besonderer Berücksichtigung arteriographischer und oszillographischer Befunde und einer intra-arteriellen Reserpin Behandlung”

1979 ein Jahr chirurgische Fachausildung Krankenhaus Herbolzheim

1980-82 Assistenzarzt in “General Medicine” am Pune Health Center in Indien

1982-83 Acht Monate Vertretung als Arzt in einer Allgemeinpraxis (Kaiserstuhl) Tägliche Patientenzahl zwischen 130 und 160 (!)

1983 Auswanderung in die USA nach erfolgreichem ECFMG Examen

November 1983 erfolgreicher Abschluss des FLEX Examens in Santa Fe, New Mexico

1983 – heute durchgehende Tätigkeit als Algemeinarzt, bis 1996 in Santa Fe, New Mexico, seit 1996 im Bundesstaat Washington (Woodinville)

1996-2005 “Associate Professor”; Department of Applied Neurobiology; Capital University in Washington, D.C

seit 2008 Lizenz als Arzt England, wo er in einer Praxis einmal im Monat Patienten betreut (Harley Street Praxis)

seit 2012 leitender Arzt in einer Praxis mit 24 Mitarbeitern, darunter 7 Ärzte (Sophia Health Institute, Woodinville, WA)

Fachgebiet:
die Arbeit mit chronisch kranken Patienten, insbesondere mit Kindern auf dem autistischen Spektrum und Erwachsenen mit neurologischen Erkrankungen

Auszeichnungen:
“Physician of the Year” (weltweiter Titel) von der Global Foundation of Integrative Medicine im Mai 2007

Erworbene Zusatztitel (mit bestandener Prüfung):

  • American Board of Pain Management
  • American Board of Pain Management Specialties
  • American Board of Orthopedic & Neurological Medicine
  • American Board of Neural Therapy
  • Board Certified in “Anti-Aging and Regenerative Medicine”

Mitgliedschaft:

  • Deutsche Gesellschaft fuer Energetische und Informations Medizin (DGEIM)
  • American Academy o Environmental Medicine (AAEM)

Wissenschaftliche Veröffentlichungen:

  • “Bee Venom Therapy for Chronic Pain”; Journal of Neurological and Orthopedic Medicine and Surgery; Vol 11. Issue 3; pp 195-197 (1990)
  • “Neural Therapy”; J Neurol Orthop Med Surg (1993) 14: 109-114
  • “The Targeted Use of Homeopathic/Isopathic Medications with the Use of Neural Kinesiology”. Explore! Vol 7, No3 (1996)
  • “Amalgam/Mercury Detox as a Treatment for Chronic Viral, Bacterial and Fungal Illnesses”. Explore! Vol 8, Number 3 (1997)
  • “Neural Therapy: A Traditional German Approach for the Treatment of Autonomic Dysfunction”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research [serial online]. March 1997;22(1):70.
  • “Detoxification Agents for Mercury and Other Metals”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research [serial online]. September 1998; 23(3/4):287
  • “Using the Bi-Digital O-Ring Test (BDORT) to Detect Dysfunction in the Autonomic Nervous System”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research [serial online]. September 1998; 23(3/4):288.
  • “BDORT and the Subconscious Mind”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research [serial online]. September 1998; 23(3/4):290.
  • “Algenpraeparat hilfreich bei Amalgamausleitung”; Erfahrungsheilkunde; Band 48, Heft 7/1999
  • “Mercury Toxicity and Systemic Elimination Agents”; Journal of Nutritional and Environmental Medicine; (2001) 11, 53-62 (zusammen mit J.Mercola)
  • The Klinghardt Neurotoxin Elimination Protocol”; Explore! Vol 12, No2 (2002)
  • “Neuraltherapy”; Explore!; Volume 11, Number 2 (2002)
  • “Metal Toxicity”; Explore! Vol 10, Number 1 (2002)
  • “The Neurophysiology of light: the Five Pathways”; Journal of Optometric Phototherapy; March 2003
  • “The Bi-Digital O-Ring Test and the Autonomic Nervous System”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research. January 2004; 29(1/2):135-136.
  • “Rapid recovery from right-sided hemiplegia – author’s experience of brainstem sensory-motor lacunar infarction”. Acupuncture & Electro-Therapeutics Research. January 2004;29(1/2):129-132. (CoAuthor)
  • “Q&A with Dr. Klinghardt”. Townsend Letter. July 2009; (312):65.
  • “A Sensible Approach to Eliminating Neurotoxins”. Townsend Letter [serial online]. October 2009; (315):59-66.
  • “Parasites: an Ancient Diagnosis for Modern Times”; Townsend Letter, July 2015
  • “Insights from Sophia Health Institute”; Townsend Letter, July 2016; www.townsendletter.com/July2016/clinical0716.html

Literatur Referenzen über Dr. Klinghardts Arbeit:

  • Forsgren S. Microbes, Toxins, and Unresolved Conflicts: A Unifying Theory. Townsend Letter [serial online]. July 2009;(312):62-64. Available from: Alt HealthWatch, Ipswich, MA.
  • Kohlstadt I. Klinghardt Academy's Biological Medicine 2012: Conference Highlights. Townsend Letter [serial online]. June 2012;(347):36-43. Available from: Alt HealthWatch, Ipswich, MA.
  • Strasheim C. The Advantages of Diagnosing Chronic Lyme Disease With ART. Townsend Letter [serial online]. July 2011;(336):62-63. Available from: Alt HealthWatch, Ipswich, MA.

Bücher:

  • Lehrbuch der Psychokinesiologie, INK Verlag, 11.Auflage 2013 (urspruenglich bei Bauer Verlag, 1996)
  • Handbuch der Mentalfeldtechniken, VAK Verlag , 1ste Auflage 2008 (zusammen mit Amelie Schmeer-Maurer)
  • „Die Biologische Behandlung der Lyme Borreliose“, INK Verlag. (zusammen mit Ariane Zappe); das Buch erscheint im Oktober 2016

Beiträge zu Buchkapiteln:

  • „Outsmarting Autism“; Editor: P.Lehmer; Word Association Publishers, 2014
  • „Elemente der Gesundheit“; Open Mind Academy(2012)
  • Buch von Johns-Hopkins University, USA “Advancing Medicine with Food and Nutrients” Second Edition.CRC Press 2013. Kapitel Dr.med Dietrich Klinghardt “Biotoxins” pp 851-868